+49 (0)5451 5044755 | Mo-Fr 10-18 Uhr

Lesergedichte

Wir heiraten und schließen einen Pakt

Wir heiraten und schließen einen Pakt Ein Nehmen und Geben Unsere Herzen im gleichen Takt Für unser zukünftiges Leben Nun wollen wir schöne Einladungskarten gestalten Gar nicht so einfach, schöne Worte zu finden Wir feiern fürstlich festlich, mit Servietten in...

Wenn der Nikolaus fragt

Der Nikolaus fragt Jahr für Jahr, was hast Du die ganze Zeit gemacht, er weiß, wer brav und fleißig war, weiß, wie Du Deine Zeit verbracht! Die Zeit, die man Dir anvertraut, in dem Jahr, das bald nun endet – er in sein goldenes Buch nur schaut und weiß, wie Du...

Das Leben im Allgemeinen

Es ist das echte Leben, das sich lohnt lebendig zu erleben; gefüllt mit Lachen, Lust und Leidenschaft, der wertvollsten Basis aller Kraft. Nicht zu vergessen ist die Zeit, die vieles einfach aneinanderreiht. In Sekunden, Minuten und gar Stunden, in denen man des...

Sommerglück

Lachend in der Sonne, welch eine Wonne !!! Die Vögelchen zwitschern ihr Lied, Verliebte wissen nicht, wie ihnen geschieht. Oh Sommerglück, bleib immer da, manchmal fern, doch jetzt ganz nah. Zeig uns Deine schönste Seite, in allen Ländern, in ganzer Weite. Oh...

Frühlingsgefühle

Ein neuer Mensch in meinem Leben, der es belebt und es bereichert, ein neuer Start und neue Perspektiven, ein Horizont der sich erweitert. Ein Glücksgefühl in jedem Moment, in jedem Augenblick den wir verbringen, diese Zeit ist mehr als wertvoll, wenn meine Arme dich...

Der Abendhauch

Ein kalter Abendhauch zieht übers Land, er ist noch gänzlich unbekannt, denn gerad erst zog der Sommer aus, und hinterlies dem Herbst sein Haus. Herbstliche Stimmung herrscht jetzt auch für mich, denn wie soll ich nur leben ohne Dich. Ohne den Sommer ohne Deine Wärme...

Treibholz

Im Hin und Her der Wogen treibt ein gefall’ner Baum, ihn hat das Los gezogen – verwirklicht seinen Traum. An einer schönen Küste sah er auf Land und Meer und träumte, wenn er wüsste, was gibt das Meer dort her? Als Sturm und Blitze wüten, verliert er...

Der Wassertropfen

Erst zögert er – dann fällt er doch – zum Beifall der Genossen, die längst schon tiefes Wasser sind, vom Himmel (meist) geflossen. Die Spannung, die den Tropfen hielt, ist längst verlor’n gegangen, er hat sich zu stark aufgespielt, was selten gut...

Juist | Ein Liebesbekenntnis

Mag es sein, dass ich hier schon war? In einer Vergangenheit, die gestern, vor einem Monat oder gar einem Jahr? Ging ich doch entlang des Wassers, schmeckte das Salz in meinem Munde und führte meine Liebe hier spazieren. Die letzten Sonnenstrahlen in meinem Gesicht,...

Vater unser der Photovoltaik

Sonne unser im Himmel, geheiligt werden Deine Strahlen. Deine Photonen kommen. Dein photoelektrischer Effekt geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unsere tägliche Einspeisevergütung gib uns heute. Und vergib uns unseren Kosten, wie auch wir vergeben den...

l

Schreibe uns

…wenn Du hier ein eigenes Gedicht veröffentlichen möchtest.

6 + 4 =